HWP

HEINRICH, WOLLERING & PARTNER
Steuer- und Anwaltskanzlei

Gänsemarkt 44
20354 Hamburg

T: 040 28008 774 0
F: 040 28008 774 5
M: info@hwpartner⋅de

Steuerberatung für Hamburg und den Norden

Wir lieben Steuern und alles, was damit zusammenhängt. Profitieren Sie von unserem langjährigen Erfahrungsschatz. Sparen Sie sich Ärger und Geld - nehmen Sie sich stattdessen Zeit für die angenehmen Dinge des Lebens!

 

Wir erstellen für Sie Ihre private Steuererklärung und vertreten Sie vor den Finanzbehörden. Bei Bedarf erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine mehrjährige private Finanz- und Steuerplanung. Außerdem analysieren wir gerne einmalige private Großvorhaben wie Immobilientransaktionen in Form des Kaufs oder Verkaufs einer Wohnung oder eines Ein-/Mehr-Familien-Hauses oder Erbschaftsangelegenheiten aller Art. 

 

Als Freiberufler und Unternehmer begegnen Ihnen regelmäßig steuerliche Fragen und Probleme. HWP kann Sie im gesamten Steuerspektrum entlasten. Sei es, dass wir Ihre Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie Steuererklärungen und Jahresabschlüsse übernehmen. Oder Ihre Betriebsprüfung begleiten und Sie vor den Finanzbehörden vertreten. Oder akute Vorhaben bzw. Vorfälle gemeinsam mit Ihnen bewerten. Am liebsten betreuen wir unsere Mandanten allerdings im Sinne einer langfristigen Finanzplanung samt integrierter Steuergestaltungsberatung.

 

Wir haben bereits vielen norddeutschen Gründern und Startups geholfen, Fehler zu vermeiden und trotz der vielfältigen Anforderungen nicht den Überblick zu verlieren. Die Wahl der geeigneten Rechtsform kann beispielsweise enorme Vorteile haben und sich über Jahre auswirken. Außerdem wird es immer wichtiger, sich als Jungunternehmer/in von Anfang an rechtlich und steuerlich abzusichern.

 

Gerne unterstützen wir unsere Mandanten auch in allen Bereichen des Schenkens und Vererbens insbesondere auch in Hinblick auf Nachfolgeregelungen und Generationsübergänge. Vermögen verpflichtet und will gepflegt werden.

 

HWP ist Mitglied im Steuerberaterverband e.V., bei der Steuerberaterkammer Hamburg sowie bei Datev.

News

In der Praxis werden derzeit vermehrt elektronische Rechnungen verwandt. Originalbelege in Papierform liegen nicht mehr vor, eine Kontierung auf dem Beleg kann dabei nicht erfolgen. Gemäß den Grundsätzen ordnungsgemäßer DV-gestützter...

mehr ...

Der 2. Senat des Finanzgerichts Münster hat in einem am 18.11.2011 veröffentlichten Beschluss vom 27.10.2011 (2 V 913/11 E) ernstliche Zweifel an der durch das Jahressteuergesetz 2010 rückwirkend angeordneten Besteuerung von Zinsen, die der Fiskus...

mehr ...

Durch Art. 5 des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 vom 1.11.2011 sind rückwirkend zum 1.7.2011 die umsatzsteuerrechtlichen Anforderungen für die elektronische Übermittlung von Rechnungen deutlich reduziert worden.

(BMF Online vom 10.11.2011)

mehr ...